Walter Erpf

1957 in München geboren, im Würmtal seit 1969.

Dirigierstudium an der Musikhochschule München (abgebrochen, zu wenig genial oder – alternativ – despotisch), Kurse bei Sergiu Celibidache. In der Folge gut beschäftigt als Klavier- und Akkordeonspieler mit dem Ballhausorchester La Rose Rouge (Tanzmusik der 20er/30er Jahre), dem Kleinen Tanztee-Syndikat (Salonmusik, Musik der 20er Jahre) und YOUKALI (Tango argentino), als Liedbegleiter, musikalischer Leiter am Münchner Volkstheater, Dirigent von Laienorchestern, Dozent, Veranstalter, Ausstellungskurator und Sammler von (fast) allem zu Thema Unterhaltungskultur der 20er Jahre.

Eines meiner wichtigsten Anliegen ist die Recherche und Publizierung der Biographien von durch den Naziterror in Vergessenheit geratenen jüdischen Künstlern. (Internetpräsenz unter waltererpf.de)
Buchenstr 6, 82152 Krailling
Tel.: (089) 8 57 71 49
Kontakt