Einladung zur Teilnahme an der Jahresausstellung 2018

Einladung
zur Teilnahme an der Jahresausstellung

Quelle: Bildrechte beim Kulturförderverein Würmtal
Teilnahmebedingungen / Termine
Teilnahmeberechtigt sind Künstler und Künstlerinnen, die Mitglieder
des Kulturfördervereins sind und deren Gäste.

Wir wollen möglichst früh eine Übersicht haben, mit wie vielen Teilnehmern wir insgesamt rechnen dürfen. Die erste Meldung bzw. Absichtsbekundung sollte möglichst bis zum 8. Juni bei uns eingetroffen sein.

Bis spätestens 21.9.2018 Abgabe des Bewerbungsbogens – max. 2 Objekte –
mit Fotos digital und/ oder Beschreibung der Werke
bitte den beiliegenden Bewerbungsbogen verwenden.
Dienstag 13.11.2018
Anlieferung der Werke 16 bis 18 h, Rathaus Planegg
mit Versicherungsbogen und Angabe von Verkaufspreisen

Freitag 16.11.2018, 19 Uhr V E R N I S S A G E im Rathaus Planegg

Dienstag 15.1.2019 Abholung der Werke 16 bis 18 h, Rathaus Planegg
Aus versicherungstechnischen Gründen dürfen die Werke nur zu diesem Termin abgeholt werden.

Ihre Meldungen, am liebsten per Mail, an eine der beiden Adressen:
Claudia Lutterkord
Fürstenrieder Str. 10, 82152 Planegg
Tel: 089/8598208, Fax-Nr. 089/85662312
bildhauer@lutterkord.de

Gisela Paetsch
Fürstenrieder Str. 9a, 82152 Planegg
Tel: 089/8597513
gipaetsch@t-online.de

„Beziehungen“ Jahresausstellung 2018
Teilnahmebedingungen

Technik/Format
Zugelassen sind alle Techniken der Bildenden Kunst. Aus räumlichen Gründen sind die Formate begrenzt. Die Maße der Bilder bzw. Rahmen dürfen nicht unter 40 x 50 cm und nicht über 120 x 140 cm sein.

Zustand der Arbeiten:
Wir weisen darauf hin, dass alle eingelieferten Werke trocken und hängetechnisch einwandfrei sein müssen, da ansonsten eine Annahme verwehrt wird. Die Bilder müssen mit Haken zum Aufhängen versehen sein. Bilder in einfachen Glaswechselrahmen können aus versicherungs-
technischen Gründen nicht angenommen werden. Werke, die einem natürlichen Verfallsprozessunterworfen sind, werden ebenfalls abgelehnt.

Installationen und Plastiken
müssen standfest und unter zumutbarem Aufwand oder bei Bedarf von den Ausstellern selbst aufgestellt werden. Für Schäden, die an oder durch Arbeiten entstehen, verursacht durch nicht
ausreichende Standfestigkeit und /oder technische Mängel, haftet der Künstler.Die Werke werden zur Begutachtung einer Jury vorgelegt.

Versicherung/Unkostenbeitrag:
Die Versicherung inkl. Unkostenbeitrag für die Vernissage beträgt für Mitglieder € 15,–, für Gäste € 20,-.
Für die Kunstwerke wird während des Ausstellungszeitraumes eine Versicherung abgeschlossen. Wir müssen aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass für Objekte nur dann Versicherungsschutz besteht, wenn diese standfest bzw. auf einem Sockel fixiert sind. Siehe „Zustand der Arbeiten“.

Publikation:
Wir informieren die Lokalredaktionen der großen Tageszeitungen, sowie Info-Zeitschriften etc. Falls es uns finanziell möglich ist, werden wir Einladungs-Flyer erstellen, die wir den beteiligten Künstlern zur Verfügung stellen und im Würmtal verteilen.

Verkaufsprovision:
Von den verkauften Arbeiten werden 15% der Verkaufssumme (incl. gesetzl. Umsatzsteuer) einbehalten.

Einverständniserklärung:
Mit Abgabe des Bewerbungsbogens erkennt die Teilnehmerin/der Teilnehmer dieAusschreibungsbedingungen an,

Jetzt freuen wir uns ganz besonders auf Ihre Ideen!
In der Hoffnung auf eine beziehungsstarke Ausstellung
wünschen wir viel Vergnügen bei der Arbeit!
Ihre

Claudia Lutterkord und Gisela Paetsch